Informationen über Mashhad

Informationen über Mashhad

Mashhad liegt an der Seidenstrasse (ca. 850 km östlich von Teheran) und ist mit über 2,5 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Iran.

Mashhad ist die Hauptstadt des iranischen Bundesstaates Razavi-Chorasan. Die Stadt gilt als eine der sieben heiligen Stätten des schiitischen Islams - die besondere religiöse Bedeutung Mashhads ergibt sich aus der Tatsache, dass hier der Achte Imam Reza beerdigt ist.

Imam Reza ist der einzige der zwölf schiitischen Imame, dessen Grabmal sich auf iranischem Boden befindet.

Mashhad wird jährlich von über 20 Millionen schiitischen Pilgern aus dem In- und Ausland besucht und ist somit ein wichtiges religiöses Zentrum. Ausserdem ist Mashhad ein wichtiges Warenumschlagszentrum für den Handel mit den Zentralasiatischen Staaten.

Von Mashhad bis zur Afghanischen Grenze sind es weniger als 250 km, Herat ist ca. 360 km entfernt. Nach Ashgabat, Turkmenistan sind es ca. 250 km.

Das Klima in Masshad profitiert von der Nähe zu den Bergen: die Winter sind kalt, auf einen milden Frühling und Sommer folgt ein wunderschöner Herbst.